Unsere Bücher

Wortwuchs Strandgut_Cover_SCREENWortwuchs Strandgut_Cover_SCREEN

 

Diese Anthologie der im ersten Jahr bei der
offenen Lesebühne „WORTWUCHS“ im Strandgut präsentierten Texte
ist ein Potpourri aus Stilen und Genres, aus Gedanken und Zugängen.
Sie ist so abwechslungsreich und bunt wie jeder einzelne „Wortwuchs“-Abend.
Und sie ist eine schöne Kostprobe von Leidenschaft.

Folgende Autoren sind in der Anthologie vertreten:

Bell Hildegard

Begleitet von Hündin „Fräulein“ lebt, arbeitet und schreibt sie im Salzkammergut.
Absolventin der Literaturakademie, Linz-Leonding. Geborgen im gegründeten Literaturkreis.
Schreibt an einem Roman. Arbeitstitel: „Enno“.
In der Freizeit begeisterte Malerin und Bildhauerin.

Bichl Eva Maria

Geboren in Kärnten, lebt in Oberösterreich, verwitwet, zwei Kinder.
Sie schreibt Lyrik und Kurzgeschichten und hält Lesungen.
Erfolge bei Wettbewerben, z.B. beim Linzer Frühling.
Veröffentlichungen in verschiedenen Anthologien.
2010 erschien „Am Ende ist Weitfortistan“ im Verlag Denkmayr.

Eisenkölbl Astrid

Geboren 1983 in Neunkirchen (NÖ).
Seit vielen Jahren lebt sie in Oberösterreich und arbeitet als Kinderärztin.
In ihrer spärlichen Freizeit schreibt sie gerne Geschichten für Kinder,
aber auch spannende Kurzgeschichten für Erwachsene.

Grössenbrunner Karin

In einem Dorf nahe St. Pölten aufgewachsen, wurde ihr die Musik früh zur Vertrauten.
Schreibend füllte sie zuerst unzählige Tagebücher, bis sie begann,
Wahrnehmungen in immer kürzere Formen zu bündeln.
Ein hörendes Finden der Worte hat sich entwickelt.
Nach 13 Jahren in der kirchlichen Seelsorge begleitet sie nun Menschen beim Erlernen des Klavierspielens,
bei Führungen im Musiktheater Linz und beim Finden ihres Weges als Lebensberaterin.

Flatscher Jutta

Ihre Leidenschaften sind: Bücher, Stifte und Papier, altes Heilwissen und Anton und Pünktchen (ihre Katzen).
Ihr Lebensmotto: Lebe deinen Traum!
Was sie nicht mag: Engstirnigkeit und Unehrlichkeit.

Forstner Katharina

Als eine der jüngsten Teilnehmerinnen ihrer Altersklasse gewann Katharina Forstner
den Leondinger Literaturpreis Sprichcode in der Kategorie der 16- bis 19-Jährigen mit ihrem Text „Gretchentage“.
Sie ist Mitglied im Jugendclub des Landestheaters Linz,
wo sie sich mit fünf weiteren Jugendlichen in einem selbstverfassten Stück
mit gesellschaftskritischen und politischen Themen auseinandersetzt.

Hattinger Elke

Die Hausruckviertlerin ist Pädagogin, begeisterte Leserin und schreibt mit großer Freude.
Nebenbei ist sie gerne unterwegs auf Reisen und Fortbildungen.
Sie ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt auf einem Bauernhof.

Höller Annika

Geboren 1988 in Rohrbach-Berg.
Sie studierte „Dolmetschen/Übersetzen“ an den Universitäten Granada und Wien
und verbrachte insgesamt 2,5 Jahre in Spanien.
Seit 2014 arbeitet sie als Redakteurin.
Gedichte waren ihr erster Zugang zum Schreiben,
mittlerweile sind ein Lyrik-Band, ein Kurzgeschichten-Buch und 2018 ein erster Roman entstanden.

Koplinger Elfe

Geboren 1954 in Linz, lebt und arbeitet in Linz.
Von 1973 bis 1999 Pädagogin an Mühlviertler Pflichtschulen,
von 1999 bis 2010 Erwachsenenbildnerin/Sprachtrainerin für Deutsch.
Autorin, Korrektorin und bildende Künstlerin. 
Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien.

Langheiter Christa

Vor einigen Jahrzehnten im schönen Pielachtal geboren.
Sie schreibt mit Herz und Seele, seitdem sie einen Stift halten kann.
Nach vielen journalistischen Texten war „Mut zur Auszeit“ ihre erste Buchveröffentlichung,
es folgte das Kartenset „Nur Mut!“.
Derzeit strömt bevorzugt Lyrisches aus ihrer Feder, das sie mit ihren Blattbildern paart.
www.kuehnstlerin.wordpress.com.

Moser Pauline

Sie ist 16 Jahre alt und eine der Sprichcode-Preisträger/innen 2018.
Seit sie lesen kann, lässt sie sich von Wörtern begeistern und schreibt eigene Geschichten.
Worte faszinieren sie und sie findet es spannend, durch diese in verschiedene Gefühlslagen versetzt werden zu können.

Pils Gaby

Geboren 1955 in Leonding, OÖ.
Sie hat sich den Besuch der Hauptschule erkämpft, wie auch den Lehrberuf Großhandelskaufmann.
Anschließend machte sie eine Marketingausbildung.
Studium der Soziologie.
Studium der Philosophie (Dissertation zum Thema „Transfer von Wissen in Praxis und Theorie“).

Planegger Ferdinand

Geboren 1946 in der Steiermark, lebt er heute in Wels/OÖ.
Nach Jahren als Handwerksmeister in Salzburg entschied er, sich nach seiner Pensionierung 2012 dem Schreiben zu widmen. Er absolvierte die Literaturakademie in Leonding bei Linz und schloss diese mit der Meisterklasse ab. Geschichten erzählen ist seine Leidenschaft. Sie wurden teilweise in Literaturzeitschriften veröffentlicht.
Derzeit arbeitet er an seinem Romanprojekt.

Preining Rebekka

Geboren 1973, arbeitet seit über 20 Jahren mit Menschen mit besonderen Bedürfnissen in der Schule.
Ihre künstlerischen Aktivitäten umfassen Feuerperformance, Straßenkunst, Musik und Butoh-Tanz.
Sie schreibt schon seit ihrer Jugend Gedichte, Prosa und Kurzgeschichten.

Richter Anika

Sie ist 19 Jahre alt, kommt aus Linz, hat eine HLW für Kommunikations- und Mediendesign absolviert
und studiert derzeit Sprachwissenschaft in Graz.
Seit ihrer Kindheit schreibt sie Geschichten und hat Freude an Sprachen und Büchern.
Ihr Text in dieser Anthologie besteht aus Auszügen verschiedener Kapitel ihrer Gesellschaftssatire „Stahlstadtkinder“,
an der sie arbeitet und die von der Jugend und dem Erwachsenwerden in Linz handelt.

Schiffner Elfriede

Geboren 1958 in Wiener Neustadt (NÖ).
Seit einigen Jahren genießt sie die wohlverdiente Pension.
Seitdem ihre beiden Kinder erwachsen geworden sind und wieder mehr Zeit für eigene Interessen bleibt,
hat sie die Liebe zum Schreiben von Kurzgeschichten entdeckt.

Schneider Claus Dieter

Geboren 1972 in Vöcklabruck.
Lebt und arbeitet in Linz.
Bisher erschienen:
Linzer Höhenrausch. Roman (2015)
Mitten in der Nacht am Tag. Erzählungen (2017)

Schütz Eva

Lebt in der Nähe von Linz.
Schon als Kind war Geschichtenerfinden eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen.
In den letzten Jahren wurde diese Leidenschaft wieder ausgegraben, nicht zuletzt durch ihre Arbeit in einem Kulturbetrieb.
Sowohl im Verband mit Gleichgesinnten in Schreibgruppen als auch für sich selber
entstehen Texte, Kurzgeschichten, Gedichte. Die Anthologie ist die erste Veröffentlichung ihrer Texte.

Schützinger Miriam

Geboren 1997 in Freistadt, in einem Haus mit großem Garten im Mühlviertel aufgewachsen.
Sie besuchte die Unterstufe der Freien Waldorfschule Linz und wechselte dann ins Gymnasium mit musikalischem Schwerpunkt.
Ihre Liebe zum Lesen und Schreiben wurde ihr in die Wiege gelegt, da ihre Mutter diese Leidenschaft teilt.
Als Kind wollte sie Tierärztin oder Autorin werden, jetzt vereint sie beides.
Seit zweieinhalb Jahren studiert sie Veterinärmedizin in Wien und nutzt ihre Freizeit, um sich kreativ auf Papier auszutoben.

Srubar Helena

Sie erhielt 2017 den Hauptpreis der „Exil-Literaturpreise“ für ihren Text Deutschkurs.
Ihre Prosa ist in verschieden Anthologien erschienen und regelmäßig im Freien Radio Freistadt zu hören.
Sie ist Mitglied der AutorInnenwerkstatt des Vereins Exil und des Linzer AutorInnenkreises Federspiel. Seit 2007 lebt sie in Linz.

Staudinger Susanne

53 Jahre, verheiratet, 3 Kinder und 3 Enkelkinder, 1 Hund und 2 Katzen.
Das Schreiben ist für sie ein Ausgleich zu ihrer Arbeit im Familienbetrieb.
Daneben sind Lesen und Reisen ihre liebsten Hobbys.
ußerdem liebt sie die französische Sprache und alles, was mit Frankreich zu tun hat.

Sucherbauer Petra

Beruflich bedingt war sie viele Jahre immer wieder im Ausland tätig, lebt und arbeitet derzeit in Linz.
Die passionierte Bücherliebhaberin erzählt am liebsten von den Zwischentönen,
den ungesagten Worten, kleinen Sehnsüchten und großen Hoffnungen ihrer Mitmenschen,
die sie aus einer humanistischen Gesinnung heraus betrachtet.
Wenn sie nicht gerade schreibt und liest, Yoga praktiziert oder die Berge erklimmt,
träumt sie davon, einen Roman zu schreiben.

Taugwalder Carola

Geboren 1965, lebt in Oberösterreich. 
Studium der Sozialwirtschaft an der Johannes Kepler Universität Linz,
seit 2003 in der Jugendberatung tätig. 
Absolventin der Leondinger Akademie für Literatur, Arbeitsstipendium des Landes OÖ.
Veröffentlichung in einer Literaturzeitschrift. Sie arbeitet an ihrem Romanprojekt.

Taugwalder Robert

Geboren 1966, lebt in Zermatt und Linz.
Nach Jahren als Marketingmanager entschied er sich, selbstständig als Berater, Konzeptionist und Texter zu arbeiten.
Geschichten schrieb er schon immer, einige wurden in Literaturzeitschriften veröffentlicht,
derzeit arbeitet er an seinem Romanprojekt. Er ist verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Söhnen.

Woblistin Eva-Maria

Geboren 1958 in Leoben/Steiermark, lebt seit 1983 in OÖ und seit 1989 in Linz.
Ehemals Büchereileiterin in der Kepler Uniklinik, seit 1. August 2018 in Pension.
Ehrenamtliche Mitarbeiterin in einem Obdachlosenverein und Lesepatin in einem Kindergarten.
Nach einem Unfall im Jahr 2002 begann sie zu schreiben und seither hat sie dieses wunderbare Hobby nicht mehr losgelassen.

Zellinger Sylvia

Geboren am Valentinstag 1959 in Linz.
Verheiratet, zwei erwachsene Töchter, ein Enkelkind.
Schreibende seit ihrer Jugend, inspiriert durch das Alltägliche und Besondere in ihrem Leben.

________________________________________________________________________

Informationen zum Buch

Verena Halvax (Hrsg.), WORTWUCHS STRANDGUT
Anthologie

ISBN 978-3-903190-14-6
Hardcover, Fadenheftung, Lesebändchen
216 Seiten, € 23,10

__________________________________________________________________________

BESTELLEN SIE DAS BUCH BEQUEM IM SHOP

Ihre Daten werden nur für die Abwicklung der Bestellung verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Mit dem Buch erhalten Sie eine Rechnung. Bezahlen können Sie nach Lieferung
durch eine Banküberweisung.

Der angegebene Preis € 23,10 versteht sich inkl. 10% Mwst.
und zzgl. 3 Euro Versand.